Vergleiche und Testergebnisse

von Webmaster Klaus

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Corrado Vergleiche aus der Presse

Nachfolgende Daten stammen aus veröffentlichten Testberichten
Da die Test zu unterschiedlichen Zeitpunkten von verschiedenen Autozeitschriften durchgeführt wurden, ist eine 100%ige Vergleichbarkeit nicht möglich. Beispielsweise hat die Außentemperatur relativ große Auswirkungen auf die Testergebnisse.. Bei Beschleunigungsmessungen kommt es auch auf die zufällig installierten Reifenfabrikate, die Reifengröße und Breite, sowie auf den Straßenbelag an. So beträgt z.B. die Spannweite aller getesteten Corrado G60 bei der Vmax. 222-231 km/h und bei der 0-100km/h- Corrado-drive a Porsche Beschleunigungsmessung 8,1-9,5 Sek. Außerdem gibt es ja auch Streuungen bei der serienmäßigen Motorleistung. Trotzdem finde ich diese Daten seriöser als die subjektiven Aussagen einiger Fahrer. Man sagt, es würde kaum soviel übertrieben wie bei den Beschleunigungs- und Höchstgeschwindigkeitswerten.
Die Werksangaben sind als Richtwert aber meistens ganz gut. Abweichungen nach oben und unten liegen eigentlich immer unter 3%. Z.B. wird ein serienmäßiger G60 mit Originalbereifung niemals schneller als 232 km/h sein, ein VR6 max. 242 km/h. Dies wären aber sogar absolute Ausnahmen ! Falls der Corrado breitere Reifen und/oder Reifen mit kleinerem Abrollumfang hat, wirkt sich das natürlich negativ auf die Vmax. aus. siehe Berechnungen.

Testdaten von Corrado 2.0 bis Corrado VR6Testdaten von Alfa GTV bis BMW 325tiTestdaten von BMW 325i bis Golf R32
(1) Werksangaben (2) mit 215/45 ZR 17 (3) mit 215/45 ZR 15

Folgende Testdaten (Auszüge) sind hier zitiert:
Die Corrado-Modelle: Corrado 2.0, Corrado 16V, Corrado G60, Corrado G60 Automatik, Corrado VR6. Die Golf-Varianten:Golf III VR6, Golf IV V6 4motion, Golf IV R32, Golf V R32. Von Opel die Modelle: Astra OPC Turbo, Calibra 16V, Calibra 16V, Calibra V6, Calibra Turbo 4x4, Opel Speedster. Mazda MX6, Honda CRX VTEC, Ford Probe 24V. Von Audi die Modelle: Audi TT Roadster 1.8T Quattro, Audi TT Coupe 1.8T Quattro, Audi TT Coupe 3.2 Quattro, Audi S3, Audi A3 2.0 TFSI DSG, Audi Coupe S2, Audi Avant RS2, Porsche 969, BMW 318 i, BMW 320 i Coupe, BMW Z3 Coupe 2.8, BMW 325ti compact, BMW 325i, BMW 328i, BMW 330i A Touring, BMW M3 Cabrio, BMW Z5 3.0i SMG, Porsche Boxster, Mercedes SLK 230 K, Mercedes C 230 K Sportcoupe, Alfa GTV V6 TB, Alfa 156 3.2 V6 24V GTA, Toyota MR-2, Nissan 350 Z, Chrysler Crossfire 3.2

Corrado Testergebnisse
Nachfolgend ein paar Daten aus Testberichten der Autopresse. Wie man erkennen kann, sind die Messwerte teilweise recht unterschiedlich, aber kein Vergleich zu den Werten die einem oft erzählt werden und meistens rein subjektiv sind. Wenn Euch also jemand erzählt sein serienmäßiger G60 erreiche eine Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h, schenkt ihm ein Lächeln.

testergebnisse corrado kompakt
Je älter der Corrado wird um so weniger Bedeutung haben diese Werte. Einen Youngtimer bzw. angehenden Oldtimer muss man ja nicht mit Höchstgeschwindigkeit über die Autobahn fahren oder ihn bei Beschleunigungsorgien an der Ampel quälen.
Die Tests wurde alle mit serienmäßiger Bereifung durchgeführt. Breitere Reifen (andere Abrollumfang, größerer Luftwiderstand und erhöhter Abrollwiderstand) verschlechtern die Höchstgeschwindigkeit. siehe auch : Berechnungen Vmax.
 
Detaillierte Testberichte gibt es teilweise noch bei den Autozeitzeitschriften, die als Quelle genannt sind.
Die Testdaten stammen aus Autozeitungen wie z.B. auto motor sport AMS, Gute Fahrt, sport auto, rallye racing, AutoBild und weiteren.
Bitte keine Beschwerden, wie ich sie schon reichlich von Fahrern anderer Marken in folgender Form erhalten habe, an mich senden:
"Hallo, Deine Tabelle stimmt nicht. Mein H.... ... ist viel schneller. Ich habe 6.0 gestoppt. Mein Freund kann das auch bestätigen, Der ist mit einem xxx hinter mir hergefahren und kam nicht mit! Korrigiere Deine Tabelle"

Ich bitte um Verständnis, dass ich solche Mails noch nicht einmal beantworte :-)