VR6-Tuning

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Corrado VR6 - Tuning

Eines gleich vorweg - VR6-Tuning ist teuer. Aufgeladene Motoren sind deutlich einfacher und günstiger zu tunen. Nicht nur deshalb findet man noch erfreulich viele Corrado VR6 mit originalen, ungetunten Motoren. Ein weiterer Grund ist sicherlich auch, dass die serienmäßigen 190 PS wirklich ausreichend sind. Immerhin war der VR6 lange Zeit das schnellste Auto im gesamten VW-Konzern incl. Audi.
Wer dennoch tunen will sollte sich die Tuningschritte genau überlegen.

VR6 Leistungs-gewinn
Strömungsgünstigeres Saugrohr (innen erweitert) +  
Komplette Sportabgasanlage mit geringerem Abgasgegendruck +  
Optimierung des Lufteinlasses +  
Dazu passend optimierte Kennfelder (Steuergeräteänderung (Chiptuning) ) mit Verschiebung der Drehzahlbegrenzung auf 6800 u/min  
 Summe
ca. 25 PS
Am häufigsten und mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis ist die Verwendung eines Turboladers für den VR6. Der Nachteil ist die relative hohe Motorbelastung, das Platzproblem im VR6-Motorraum und die hohen Unterhaltskosten.. 60 - 200 PS

 

Ansaugbrücke

Bar-Tek bietet eine Ansaugbrücke für alle VR6 Motoren an, die ein spürbar verbessertes Anschprechverhalten durch kurze Kanäle gegenüber der Serienbrücke ermöglichen soll Der Leistungszuwachs beim VR6 Saugmotor soll ca. 20 PS betragen, beim VR6 Turbo ca. 40 bis 100 PS

3,1 Liter Hubraum

240 PS sind/waren z.B. bei Abt durch folgende Maßnahmen realisierbar:

  • Spezialkolben -
  • Kurbelwelle 3.1 Liter -
  • Zwei Hochleistungsnockenwellen -
  • bearbeitete Pleuel -
  • bearbeiteter Zylinderkopf -
  • Fächerkrümmer -
  • Endschalldämpfer -
  • bearbeiteter Ansaugkrümmer -
  • optimierte Luftführung und Drosselklappenteil -
  • modifiziertes Motormanagement.

Diese Umbauten kosten allerdings mehr als die meisten Corrados z.Z. noch wert sind. Man sieht wie schwierig und teuer es ist mit konventionellen und seriösem Tuning noch die letzten möglichen PS herauszuholen.

3,2 Liter Hubraum

Die Firma Projektzwo in 86919 Utting, hatte eine Hubrraumerweiterung für den VR6 auf 3.2 Liter im Angebot. Die Vergrößererung wurde/wird durch eine spezielle Kurbewelle, Spezialnockenwellen und geänderten Kolben erreicht. Als Basis dient gibt Projetzwoden serienmäßigen 2.8 L VR6-Motor mit 174 PS an und erreicht nach den Modifizierungen 221 PS bei 288 Nm bei 3900 U/min. Wahrlich ein drehmomentstarker Motor.
Wird zusätzlich noch der Zylinderkopf optimiert und eine Sportabgasanlage mit Fächerkrümmer verbaut ergeben sich laut Firmenangaben folgende Werte:

  • 179 kW (243 PS)
  • 297 Nm bei 4400 U/min

Ich denke wenn man dann noch das Steuergerät (Chip) optimiert und auch am Einlaß etwas verbessert, z.B. K&N-Plattenfilter und Saugrohrerweiterung, würde man die 260 PS überschreiten können. Aber das Vergnügen dürfte nicht gerade billig sein.

Anmerkung: In Foren liest man öfters davon dass der VR6 " untenrum" schwach sei. Damit meinen die Schreiber, dass der VR6 subjektiv im unteren Drehzahlbereich eine vergleichsweise schlechte Beschleunigung habe. Eine Messung der Beschleunigung von 60 km/h auf 100 km/h im 4. Gang eignet sich besonders gut um eine evtl. Drehmomentschwäche im unteren Drehzahlbereich aufzuzeigen.

Gemessene Werte in der Disziplin 60-100 im 4. Gang:

 
Modell
Baujahr
Leistung in PS
gemessener Wert
60- 100 km/h
im 4. Gang [Sek]
Referenz
Corrado VR6
92
190
8,1
AMS
Audi Coupé S2
91
220
8,0
sport auto 12/91
BMW 325ti compact
01
192
8,4
AMS 23/01
Calibra Turbo 4x4
92
204
10,1
AMS 22/92

Wie man sieht, kann auch im Vergleich zu anderen Autos, sogar mit teilweise höherer Leistung, von einer Schwäche im unteren Drehzahlbereich eigentlich keine Rede sein. Die Beschleunigungswerte von 0- 100 im Bereich von 7 Sekunden setzen ebenfalls deutliche Akzente.
Nicht berücksichtigt wurde die Werte von Autos mit 6 - Gang Getriebe, wie z. B. Audi TT, da ein seriöser Vergleich damit nicht möglich erscheint.
Mehr Werte bei den Vergleiche und Testergebnisse

Alternative Schaltsaugrohr

Das serienmäßige Saugrohr ist durch eine mittlere Saugrohrlänge mit mittlerem Querschnitt ein Kompromiss , optimaler ist aber ein schaltbares Saugrohr. Damit wird z.B. im Drehzahlbereich um 3500 U/min eine Erhöhung des Drehmomentwertes um ca. 15-18 % erreicht. Damit steigt auch die Beschleuningung in diesem Drehzahlbereich. Nachteil ist das dieses Schaltsaugrohr bei jedem Zündkerzenwechsel ausgebaut werden muss.

Abgasanlage mit Fächerkrümmer im Corrado

Nachfolgend die Hartmann-Motorsport-Anlage, wie sie in meinem VR6 verbaut ist..

Für den Fächerkrümmer liegt normalerweise nur ein Gutachten für den VW Golf VR6 vor ! Trotzdem ist eine Eintragung auch für den Corrado VR6 möglich wenn der TÜV-Prüfer Abgasanlage VR6 von Hartmanndafür Verständnis hat, dass ein Gutachten nur wegen der geringen Stückzahl des Corrado-Motors vom Hersteller nicht erstellt wurde. Die Motoren vom Golf III VR6 und vom Corrado VR6 sind ja technisch zu 95% gleich und durch den Fächerkrümmer wird der Schadstoffausstoff nicht negativ beeinflußt. Eher im Gegenteil.

Meine Erfahrungen mit der Hartmann - Abgasanlage
  • Sehr gute Passgenauigkeit
  • Super Klang: Im Teilastbereich dunkler tiefer Ton, kaum lauter als Serie und damit auch entspanntes, nicht nervendes Fahren möglich (ähnlich Serie), aber beim Beschleunigen wird dagegen das wilde Ungeheuer hörbar - absolut gieriger Klang.
  • Die Leistungssteigerung durch die Verringerung des Abgasgegendruckes soll zwischen 5 und 8 PS betragen. Dies ist aber zu gering um es überhaupt zu bemerken (ab 10% Leistungssteigerung sind die Auswirkungen erst spürbar). Trotzdem ist dies aber eine der Maßnahmen um den Motor besser Ein- und Ausatmen zu lassen.
  • Über die Haltbarkeit kann ich nur berichten, dass ich bis dato (Feb. 2017), nach über 20 Jahren , noch keine Probleme mit der Hartmann-Anlage hatte !

siehe auch Leistungsmessung / Leistungsdiagramm

300 PS VR6-Motor

VW entwickelte den VR6-Motor weiter. So entstand eine Vierventil-Version und als Leistungsspitze die Version mit 3,6 Liter Hubraum und 300 PS im Passat R36. Auch dieser Motor wurde schon mehrfach in den Corrado verpflanzt.

VR6 neu
Wer ein Fahrzeug mit neuem VR6-Motor haben möchten, der kann sich eine Horex bestellen: http://www.horex.com/vr6/